Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (SAJV) hat heute ihre Vernehmlassungsantwort zum Umsetzungsvorschlag der Masseneinwanderungsinitiative eingereicht. Darin spricht sie sich klar gegen Höchstzahlen und Kontingente für Personen aus, welche zu Aus- und Weiterbildungszwecken auch bei einer Dauer von über einem Jahr in die Schweiz kommen.

Die SAJV als Dachorganisation von rund 60 Jugendorganisationen und als Sprachrohr der Jugend hat sich bereits im Vorfeld der Abstimmung über die Masseneinwanderungsinitiative und danach vehement gegen die Vorlage gewehrt. Denn eine Steuerung der Zuwanderung bedroht auch Aufenthalte zu Aus- und Weiterbildungszwecken – und damit den Jugendaustausch. „Bereits heute zeigt sich, welch gravierende Folgen die Annahme der MEI für den Jugendaustausch hatte. Die Schweiz wurde nach dem 9. Februar umgehend von Erasmus+ ausgeschlossen!“, sagt Andreas Tschöpe, Geschäftsleiter der SAJV.

Jugendaustauschprogramme bieten Jugendlichen und Jugendorganisationen die Möglichkeit, sich formal und non-formal zu bilden. „Internationale Mobilität fördert Kompetenzen wie Offenheit, Selbstbewusstsein, Verantwortungsgefühl und vernetztes Denken. Davon profitiert die gesamte Gesellschaft“, erklärt Letizia Carigiet, Co-Präsidentin der SAJV. Kontingente und Höchstzahlen für Aufenthalte zu Aus- und Weiterbildungszwecken, welche über ein Jahr dauern, würden diese Möglichkeit jedoch nochmals massiv einschränken. Bisherige Erfahrungen zeigen, dass Kontingente für Jugendorganisationen problematisch sind, weil sie zur Konkurrenzierung mit Fachkräften aus Drittstaaten führen können. „Wir fordern den Bundesrat dringend dazu auf, auf Höchstzahlen und Kontingente bei Aufenthalten zu Aus- und Weiterbildungszwecken zu verzichten“, sagt Andreas Tschöpe weiter.

Weitere Informationen

  • Letizia Carigiet, Co-Präsidentin, 076 376 14 33
  • Andreas Tschöpe, Geschäftsleiter, 031 326 29 33
  • Annina Grob, Bereichsleiterin Politik, 031 326 29 36

OffenerBrief_Erasmus+

Vernehmlassungsantwort_Masseneinwanderung

Abonniere unseren Newsletter!

So bleibst du immer auf dem Laufenden.

Vielen Dank!

Pin It on Pinterest

Share This