Im Rahmen der Herbstsession haben Viola Amherd, CVP-Nationalrätin, und Mathias Reynard, SP-Nationalrat, Vorstösse zur Förderung der Freiwilligenarbeit von Kindern und Jugendlichen eingereicht. Mit den Vorstössen fordern sie den Bund auf, das freiwillige Engagement der vielen tausend Kindern und Jugendlichen vermehrt  und den Jugendurlaub als wirksames Instrument zu pushen. Die SAJV unterstützt die Vorstösse.

Viele tausend Kinder und Jugendliche engagieren sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich. Sei dies in Jugendverbänden, Freizeitorganisationen oder politischen Verbänden. Sie leisten mit ihrem freiwilligen Einsatz einen grossen Beitrag für die gesamte Gesellschaft. Dabei lernen sie wichtige Dinge fürs Leben: Kreativität, Selbstvertrauen, Zusammenhaltsgefühl. Die Anerkennung dieser Freiwilligenarbeit ist nach wie vor gering und die Instrumente, welche erstere fördern, sind wenig bekannt.

Aus diesem Grund haben Nationalrätin Viola Amherd (CVP Wallis) und Nationalrat Mathias Reynard (SP Wallis) heute Donnerstag Vorstösse eingereicht. Viola Amherd bittet in ihrer Interpellation, dass sich der Bundesrat zur Anerkennung der Freiwilligenarbeit engagiert. „Die Freiwilligenarbeit verdient die Unterstützung des Bundesrates“, sagt Viola Amherd. Dies auch vor dem Hintergrund der kürzlich in letzter Minute verhinderten drastischen Kürzungsabsichten im Bereich J+S. Mathias Reynard möchte wissen, wie es um die Bekanntmachung des im Obligationenrecht festgehaltenen Jugendurlaubs zugunsten von freiwilligem Engagement steht und ob spezifische Massnahmen für die Erhöhung der Nutzung des Jugendurlaubs für Jugendliche mit Migrationshintergrund vorgesehen sind. Mathias Reynard ist der Ansicht: „Der Jugendurlaub ist ein exzellentes Instrument der Förderung von jugendlichem Engagement. Auch die Arbeitgebenden profitieren von den im Jugendurlaub erworbenen Kompetenzen.“

Die beiden NationalrätInnen reichen ihre Vorstösse im Nachgang der Aktion 72 Stunden ein. Diese fand vergangenes Wochenende statt. Rund 25‘000 Kinder und Jugendliche engagierten sich freiwillig in über 400 gemeinnützigen Projekten auf lokaler Ebene. Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (SAJV) – Organisatorin der Aktion 72 Stunden – unterstützt die beiden Vorstösse: „Die Freiwilligenarbeit von Kindern und Jugendlichen ist eine wichtige Stütze der Gesellschaft. Ein klares Votum des Bundesrates hierzu ermutigt die Kinder und Jugendlichen“, sagt Andreas Tschöpe, Geschäftsleiter der SAJV.

Auskünfte:

  • Viola Amherd, Nationalrätin CVP/VS, 079 459 28 53
  • Mathias Reynard, Nationalrat SP/VS, 079 328 67 40
  • Andreas Tschöpe, Geschäftsleiter SAJV, 078 629 59 27

Unterlagen:

Abonniere unseren Newsletter!

So bleibst du immer auf dem Laufenden.

Vielen Dank!

Pin It on Pinterest

Share This