Die SAJV verfügt seit Anfang Jahr über ein Schutzkonzept zur Prävention sexueller Ausbeutung von Minderjährigen („Child Protection Policy“). Denn in drei SAJV-Projekten nehmen Minderjährige (unter 18 Jahre alt) teil, dem nationalen Partizipationsprojekt „Eidgenössische Jugendsession“ und den beiden Speak out! für unbegleitete Minderjährige und für jugendliche Sans Papiers.

Die SAJV anerkennt damit, dass in unserer Gesellschaft sexuelle Ausbeutung von Minderjährigen leider Realität ist. Auch wenn diese mehrheitlich im familiären Umfeld erfolgt, sind auch Jugendorganisationen hiervon betroffen, wie die Statistiken zeigen. Gemäss ihrer Philosophie setzt die SAJV im Schutzkonzept auf Prävention und Vorbeugung. Das heisst konkret, die SAJV setzt auf die Kompetenzen der Mitarbeitenden und Freiwilligen, die sorgfältige Auswahl der Mitarbeitenden und Freiwilligen, eine regelmässige Schulung sowie auf einen klaren Interventionsablauf mit Einbezug von Fachstellen. Verbote, Überwachung und Ausspionieren gehören nicht zu den SAJV-Instrumenten.

Ein wesentlicher Bestandteil des Schutzkonzepts ist ein Verhaltenskodex, wie die Leitungspersonen der SAJV (Mitarbeitende, Freiwillige) mit Minderjährigen umzugehen haben. Der Verhaltenskodex enthält die Grundhaltung im Umgang mit Minderjährigen sowie verbindliche fachliche Standards für konkrete Situationen. Dazu gehören die privaten Beziehungen, Körperkontakte, die Begleitung von einzelnen minderjährigen Personen (z.B. Besprechung, Ortswechsel), externe Übernachtungen und die Wahrung der Intim- und Privatsphäre.

Initiiert wurde das Schutzkonzept zur Prävention sexueller Ausbeutung von Minderjährigen („Child Protection Policy“) von der Oak Foundation, welche die beiden Speak-out-Teilprojekte in der Periode 2016–2018 grosszügig unterstützt und eine langjährige Partnerin der SAJV ist. Die Umsetzung erfolgte mit der Fachstelle Limita in Zürich.

Bei Fragen steht Ihnen Andreas Tschöpe, Geschäftsleiter der SAJV, zur Verfügung.

Dokumente 

Abonniere unseren Newsletter!

So bleibst du immer auf dem Laufenden.

Vielen Dank!

Pin It on Pinterest

Share This