Das Projekt der SAJV für Jugendliche ohne Aufenthaltsbewilligung wird ausgeweitet: In Lausanne startet eine Gruppe für Jugendliche ohne Aufenthaltsbewilligung.

Nach dem Start einer Gruppe in Basel im Jahr 2016 wird das Projekt Speak out! Sans-Papiers in der Westschweiz aktiv und startet eine Gruppe in Lausanne! Animatoren und Animatorinnen begleiten Jugendliche, die ohne Aufenthaltsbewilligung in der Region leben, alle zwei Wochen während eintägigen Workshops. Ziel: Den Jugendlichen ermöglichen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.

Das Projekt Speak out! Sans-Papiers übernimmt die Methode von Speak out! MNA und passt sich gleichzeitig dem Zielpublikum an, das heisst, Personen ohne Aufenthaltsbewilligung oder in instabilen Situationen. Deshalb geht das Projekt zu den Jugendlichen und ist vor Ort in den Städten aktiv, um den Jugendlichen die zu riskanten Reisen zu ersparen. Aber getreu der Philosophie des Projekts Speak out! bleiben die Jugendlichen am Steuer. Sie entscheiden über die Aktivitäten und Themen der Workshops. Das Endziel ist es, ihnen zu ermöglichen, die Stimme zu erheben und gemeinsam mit ihnen Lobby-Aktivitäten durchzuführen, um ihre Situation zu verbessern.

Die SAJV freut sich, die neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu treffen, und ist gespannt darauf, wohin ihre Bedürfnisse und Forderungen das Projekt führen werden!

Flyers

Abonniere unseren Newsletter!

So bleibst du immer auf dem Laufenden.

Vielen Dank!

Pin It on Pinterest

Share This