Die Eidgenössische Jugendsession, die vom 9. bis 12. November in Bern stattfindet, empfängt dieses Jahr besondere Gäste aus Burkina Faso: Eine Jugenddelegation begleitet vom Jugendminister sowie dem Berater des Präsidenten der Nationalversammlung sind zu Besuch in Bern. Der konstruktive Austausch dient dazu, die Citoyenneté – Mitreden, Mitgestalten, Mitentscheiden – der Jugendlichen in der Schweiz und in Burkina Faso zu fördern.

Die Delegation, die seit Donnerstag in Bern weilt, besuchten seither die Arbeitsgruppen, in denen die Themen diskutiert und Forderungen formuliert werden. Sie konnten sich dabei mit den Jugendlichen aus der Schweiz austauschen und neue Kenntnisse entwickeln.

Ziel des Besuches ist es, voneinander zu lernen. In Burkina Faso, wo die Stärkung der Demokratie ein wichtiges Ziel ist, möchte in der Schweiz Erfahrungen sammeln und ihre Kenntnisse zum politischen System vertiefen. «Wir freuen uns sehr, während dieses Anlasses hier sein zu können», sagt Dr Smaila Ouédraogo, Jugendminister in Burkina Faso, an der heutigen Medienkonferenz. «Es ist wichtig für uns, den Austausch zwischen verschiedenen Projekten zu stärken, um die Partizipation der Jugend zu fördern. So können wir unsere Projekte weiterentwickeln und die Demokratie fördern.» Bei der Zusammensetzung der Delegation wurde auf eine ausgeglichene Geschlechterzusammensetzung geachtet und der Hintergrund des gesellschaftlichen Engagements berücksichtigt.Die Jugendsession ihrerseits nutzt die Gelegenheit, um die Funktionsweise eines anderen Jugendparlaments besser kennenzulernen und den interkulturellen Austausch zwischen den Jugendlichen zu fördern. «Dieser Besuch ist eine hervorragende Gelegenheit für uns und die Jugendlichen», fügt Corinne Schwegler, Projektleiterin der Jugendsession, an. «Die Teilnehmenden der Jugendsession können erfahren, wie sich Jugendliche in einem afrikanischen Land engagieren und für ihre Anliegen einsetzen.»

Der Besuch der Delegation aus Burkina Faso ist ein Gewinn für alle. Er zeigt die Bedeutung der Jugendsession als nationales Projekt für die Partizipation der Jugendlichen. Mit dem Austausch leistet die Jugendsession einen Beitrag an das Mitreden, Mitgestalten und Mitentscheiden („Citoyenneté“) nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Burkina Faso.

 

Kontakt:

 

Valérie Vuille
Kommunikationsleiterin der SAJV
valerie.vuille@sajv.ch
031 326 29 37 / 076 567 03 23

Corinne Schwegler
Projektleiterin der Jugendsession
corinne.schwegler@sajv.ch
031 326 29 28

Pin It on Pinterest

Share This

Abonniere unseren Newsletter!

So bleibst du immer auf dem Laufenden.

Vielen Dank!