Medienmitteilung vom 26. November 2017

Trogen – Im Kinderdorf Pestalozzi in Trogen fand vom 23. bis 26. November 2017 die nationale Kinderkonferenz 2017 statt. 45 Kinder aus der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein diskutierten über ihre Rechte als Kinder. Die 10- bis 13-Jährigen entwickelten Ideen, wie die Kinderrechte in der Gesellschaft konsequenter umgesetzt werden können. Die Ideen präsentierten sie am Sonntag, 26. November 2017, dem Ausserrhoder Ständerat Andrea Caroni.

Während der viertägigen Konferenz haben sich die Kinder intensiv mit ihren Rechten auseinandergesetzt. In drei Workshops diskutierten sie, was ihre Rechte sind und wie sie diese bewusst wahrnehmen können. «Ich weiss jetzt, wie ich meine Rechte einfordern kann. Dieses Wissen werde ich meinen Freunden weitergeben», erzählt ein Teilnehmer aus Bern.

Kinder richten Forderung an Politik
Am Sonntag besuchte Ständerat Andrea Caroni die nationale Kinderkonferenz. Die Kinder übergaben Caroni bei dieser Gelegenheit eine Forderung, die sie an die Parlamentarier in Bern richteten: «Wir fordern, dass die Kinderrechte in der Schule zwingend thematisiert werden, damit Kinder von ihren Rechten erfahren und wissen, was sie bedeuten», sagt die 10-jährige Acelya aus Zürich selbstbewusst. Caroni ist beeindruckt, wie engagiert die Kinder sind: «Ich habe die Kinder mit grossem Interesse angehört und ich freue mich, dass sie sich politisch interessieren und sich für ihre Rechte stark machen.»

Positive Bilanz
Die Organisatoren sind zufrieden mit der Konferenz: «Die Kinder erhielten die Möglichkeit, sich selbst zu ihren Anliegen zu äussern und formulierten daraus eine Forderung», erklärt Damian Zimmermann, Leiter Programme Schweiz der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi. Mirjam Rotzler, Co-Präsidentin der Kinderlobby Schweiz, ergänzt: «Nun liegt es in den Händen der Politik, ob die Forderung der Kinder umgesetzt wird.»

 

Veronica Gmünder
Fachperson Kommunikation
Stiftung Kinderdorf Pestalozzi
Kinderdorfstrasse 20, CH-9043 Trogen
Telefon +41 71 343 73 32
www.pestalozzi.ch

Über die nationale Kinderkonferenz
45 Kinder aus der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein sprechen an der nationalen Kinderkonferenz über ihre Rechte. In den verschiedenen Kursen lernen sie die Kinderrechte kennen und diskutieren, welche in ihrem Alltag stärker umgesetzt werden sollten. Der Ständerat Andrea Caroni hat die Forderung stellvertretend für das Patronatskomitee, bestehend aus den Nationalrätinnen Viola Amherd und Rosmarie Quadranti sowie dem Nationalrat Mathias Reinhard, entgegengenommen und wird sich auf politischer Ebene für die Umsetzung derer einsetzen. Die nationale Kinderkonferenz wird organisiert von der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi, der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände und der Kinderlobby Schweiz.


Über die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi ist ein international tätiges Kinderhilfswerk. Seit 1946 stehen Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit. Das Kinderdorf in Trogen ist ein Ort der Friedensbildung, an dem Kinder aus der Schweiz und dem Ausland im Austausch lernen, mit kulturellen und sozialen Unterschieden umzugehen. In zwölf Ländern weltweit ermöglicht die Stiftung benachteiligten Kindern den Zugang zu qualitativ guter Bildung. www.pestalozzi.ch

Über die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (SAJV)
Die SAJV ist der Dachverband der Jugendorganisationen in der Schweiz und ein Kompetenzzentrum für Jugendförderung und Jugendpartizipation. Sie berät den Bund in Expertengremien und ist kompetente Ansprechpartnerin für Stiftungen und andere Akteure der Jugendarbeit. Sie ist auch das Sprachrohr der Jugend in der Politik. Die SAJV lobbyiert für die Jugend im Bundeshaus – und sie gibt den Jugendlichen selbst das Wort. www.sajv.ch 

 

Über die Kinderlobby Schweiz
Die Kinderlobby Schweiz setzt sich für die Umsetzung der Kinderrechte ein und fördert dabei insbesondere das Recht auf Partizipation. Ihre Vision ist es, dass Kinder die Gesellschaft von heute und morgen als gleichberechtigte Partnerinnen und Partner mitgestalten. Die Kinder haben ein Recht darauf, sich zu informieren, sich mitzuteilen und in ihren Anliegen ernst genommen zu werden. Die Kinderlobby unterstützt die Umsetzung dieser Rechte mit einer jährlich stattfindenden Kinderkonferenz, mit Lobbying auf politischer Ebene, mit fachlicher Weiterbildung und mit der Beratung von Partizipationsprojekten. www.kinderlobby.ch 

 

Pin It on Pinterest

Share This

Abonniere unseren Newsletter!

So bleibst du immer auf dem Laufenden.

Vielen Dank!