Am internationalen Tag der Freiwilligenarbeit, dem 5. Dezember, fordert die CVP die Anerkennung der Freiwilligenarbeit. Die SAJV als Hauptakteurin im Bereich Freiwilligenarbeit von Jugendlichen freut sich über diese Stellungnahme. Sie ermutigt die Politik, den Worten nun Taten folgen zu lassen. Die SAJV feiert den internationalen Tag der Freiwilligenarbeit mit einem Video, in dem die durch freiwilliges Engagement erworbenen Kompetenzen von Jugendlichen gezeigt werden.

Die CVP fördert freiwilliges Engagement! Das ist die Botschaft der Partei zum diesjährigen internationalen Tag der Freiwilligenarbeit. Nach der Einrichtung einer Arbeitsgruppe möchte die CVP damit diesen Grundpfeiler der Gesellschaft unterstützen und fördern – Sozialkapital, das allen zugutekommt. Die SAJV unterstützt diese Initiative als Dachorganisation der Jugendorganisationen und Sprachrohr der Jugend nachdrücklich.

Die Partei schlägt verschiedene Massnahmen vor und nennt die Bedeutung der Vereinbarkeit von freiwilligem Engagement und Arbeit sowie die Anerkennung von Freiwilligenarbeit. Letzteres insbesondere durch die Förderung des Dossiers freiwillig engagiert und der Freiwilligenarbeit an den Hochschulen und in der Berufswelt geschehen. Die CVP verlangt zudem auch, dass die Vereine auf Bundesebene angehört werden und dass administrative Hürden abgebaut werden.

Freiwilligenarbeit ermöglicht nicht nur gesellschaftlichen Zusammenhalt durch eine lebendige Zivilgesellschaft, sondern erlaubt jeder und jedem, wertvolle Kompetenzen für das Berufsleben und ihre/seine Rolle als Bürgerin und Bürger zu erwerben, die anerkannt werden müssen. «Wir freuen uns sehr über die CVP-Stellungnahme», meint Andreas Tschöpe, Geschäftsleiter der SAJV. «Diese Unterstützung beweist ein wachsendes Bewusstsein in der Politik darüber, wie wichtig es ist, Freiwilligenarbeit und das Engagement der Jugendlichen anzuerkennen.»

Von den Worten zu den Taten

 Die SAJV setzt sich seit zahlreichen Jahren für die Anerkennung der Freiwilligenarbeit ein und hat bereits konkrete Massnahmen umgesetzt. Sie fördert den Jugendurlaub durch Kampagnen wie im Jahr 2017 mit «Jugendurlaub – auch für dich». Weiter hat die SAJV im 2017 das Kompetenzzentrum interkulturelle Öffnung, Varietà, vergrössert, um die Vereine noch besser zu begleiten. Schliesslich ist die Aktion 72 Stunden eines der wichtigsten Projekte, bei dem alle fünf Jahre 72 Stunden lang ein ehrenamtliches Projekt durchgeführt wird. Seit 2005 positioniert sich das Projekt als Plattform für die Sichtbarmachung und Anerkennung von Freiwilligenarbeit. Im Januar 2020 wird das Projekt erneut in der ganzen Schweiz durchgeführt – 72 Stunden und ungefähr 1’000’000 Stunden lang ehrenamtliche Aktionen.

Die SAJV hat anlässlich des diesjährigen internationalen Tages der Freiwilligenarbeit auf den sozialen Netzwerken ein Video lanciert. Im Video erzählen Jugendliche von den Kompetenzen, die sie durch freiwilliges Engagement erworben haben.

Die SAJV ermutigt die CVP und die ganze Schweizer Politik, den Worten Taten folgen zu lassen, und steht für die Umsetzung konkreter Massnahmen zur Verfügung. Nur durch eine sowohl finanzielle wie auch politische Unterstützung können die Vereine ihre Arbeit fortsetzen und die Freiwilligenarbeit fördern.

Kontakt:

Andreas Tschöpe, Geschäftsleiter, 078 629 59 27

Pin It on Pinterest

Share This

Abonniere unseren Newsletter!

So bleibst du immer auf dem Laufenden.

Vielen Dank!