Alkohol

Eigenverantwortung und Jugendschutz

Die SAJV engagiert sich für eine Alkoholpolitik, die den Jugendschutz ins Zentrum stellt, Jugendliche dabei jedoch als eigenverantwortliche AkteurInnen wahrnimmt und fördert.

Im Moment findet die Totalrevision der nationalen Alkoholgesetzgebung statt. Die SAJV fordert dafür, dass der Jugendschutz in seinen verschiedenen Facetten konsequent umgesetzt wird und damit nicht nur den Jugendlichen ermöglicht wird einen massvollen Umgang mit Alkohol zu erlernen, sondern auch gesellschaftliche AkteurInnen wie die Alkoholindustrie oder das Gastgewerbe in Bezug auf Jugendliche in ihre Verantwortung genommen werden.

Der SAJV ist wichtig, im Bezug auf die Alkoholpolitik nicht nur den Jugendschutz zu betonen, sondern den Jugendlichen auch Verantwortung für ihr Handeln zu übergeben.

Die SAJV fordert deshalb die Medien und Politikerinnen und Politiker sowie Behörden auf, die Jugendlichen in Bezug auf Alkoholkonsum nicht nur negativ darzustellen, sondern mit ihnen sowie mit VertreterInnen der Fachwelt konstruktiv den Dialog zu suchen.

Die SAJV weist weiter darauf hin, dass Jugendliche Teil unserer Gesellschaft sind und ihre Bedürfnisse wahrgenommen und mit ihnen diskutiert werden sollen: Nur wenn Jugendliche Partizipationsmöglichkeiten in der Gesellschaft erhalten, können sie Verantwortung für ihr Handeln übernehmen.

Und die SAJV unterstützt die Haltung von Jugendlichen und der Fachwelt, dass das Problem des exzessiven Alkoholkonsums in der Schweiz in Zusammenarbeit von Jugendlichen mit Fachpersonen angegangen werden muss

Annina Grob

Annina Grob

Bereichsleiterin Politik

annina.grob@sajv.ch 031 326 29 36

Pin It on Pinterest

Share This