Risikokompetenzen und Gesundheitsförderung

Gesundheitsfördernde Rahmenbedingungen schaffen

Gesundheitsförderung heisst nicht nur, Menschen zu befähigen, ihr Gesundheitspotenzial auszuleben. Es heisst auch, Rahmenbedingungen zu schaffen, die es den Menschen ermöglichen, ein gesundes Leben zu führen.

So sollen Kinder und Jugendliche in ihren Risikokompetenzen gestärkt werden. Sie sollen wissen, welche Risiken beispielsweise der Konsum von Suchtmitteln mit sich bringt, und sie lernen, Verantwortung für sich und ihre Gesundheit zu übernehmen.

Gleichzeitig gehören Massnahmen zum Schutz der Umwelt, eine gesundheitsfördernde Raumplanung oder gesetzliche Regelungen zur Minimierung von Risikofaktoren genauso zur Gesundheitsförderung.

Lea Meister

Lea Meister

Bereichsleiterin Politik

lea.meister@sajv.ch
031 326 29 36

Aktuell

Neben Horizon2020 Erasmus+ nicht vergessen!

Medienmitteilung der SAJV vom 16. Dezember 2016 Das Parlament hat heute in der Schlussabstimmung entschieden, die Masseneinwanderungsinitiative (MEI) so umzusetzen, dass die Einhaltung der bilateralen Verträge mit der EU weiterhin möglich ist. Dies erlaubt, dass die...

24. Nov 2016: Jahresveranstaltung Jugend in Aktion

Das Team Jugend in Aktion und die Dachverbände SAJV, DOJ, Infoklick und Intermundo laden zur Jahresveranstaltung "Liebesgrüsse aus Europa!" am 24. November in Fribourg ein. Die Veranstaltung gibt Einblick in das Programm Jugend in Aktion und informiert über das...

Juvenir-Studie zeigt Leistungsdruck bei Jugendlichen

Gemäss der neusten Juvenir-Studie fühlen sich rund die Hälfte der Schweizer Jugendlichen sehr häufig oder häufig gestresst oder überfordert. Insbesondere treten Stresssituationen in Ausbildung und Beruf auf. Mädchen fühlen sich häufiger gestresst und überfordert als...

Stellungnahme der SAJV zur Parl. Initiative Bortoluzzi (Komatrinken)

Die Parl. Initiative Portoluzzi verlangt, dass Komatrinker sollen Aufenthalte im Spital und in Ausnüchterungszellen selber bezahlen. Die SAJV ist über diese Initiative zutiefst besorgt - denn sie ist gefährlich, unwirksam und diskriminierend. Als Dachverband von 60...

Pin It on Pinterest

Share This