Speak out!

Jungen MigrantInnen eine Stimme geben!

Jedes Jahr kommen Dutzende Minderjährige Asylsuchende (Mineurs non-accompagnés – MNA) ohne gesetzlichen Vertreter in die Schweiz, um ein Asylgesuch zu stellen. Während der Dauer ihres Aufenthalts in der Schweiz haben sie kaum die Möglichkeit, auf die Schwierigkeiten, die sie erlebt haben, hinzuweisen und angehört zu werden. Damit ist das Recht auf Partizipation, das von der Kinderrechtskonvention zugestanden wird, nicht garantiert. Deshalb hat die SAJV im Jahr 2010 das Projekt Speak out! lanciert, das den MNA die Möglichkeit gibt, an Advocacy-Aktivitäten teilzunehmen und ihre Sozialkompetenzen weiterzuentwickeln. Mittlerweile konnten die Teilnehmenden des Projektes an den regelmässigen Workshops junge PolitikerInnen, Vertreter der Bundesbehörden, der Polizei usw. treffen, um mit ihnen über ihre Probleme zu diskutieren. Die Mitglieder von Speak out! haben auch an Anlässen wie der Eidgenössischen Jugendsession oder der Aktion 72 Stunden teilgenommen und hatten so verschiedene Möglichkeiten, ihre sozialen Kontakte zu erweitern.

Georgiana Ursprung

Georgiana Ursprung

Projektleiterin Speak out!

georgiana.ursprung@sajv.ch
031 326 29 66

Aktuell

International Study Session: the voice of young migrants in Europe

Let the voice of the young migrants in Europe be heard! On 19. – 20. November a study session of participative projects with young migrants to strengthen their voice will take place in Basel. The meeting is organised by the SAJV-project Speak out!. Every young...

Samira Abdulcadir neue Projektmitarbeiterin Speak out!

Seit Mitte April arbeitet Samira Abdulcadir als Projektmitarbeiterin Speak out! bei der SAJV. Herzlich willkommen im Team!  Samira Abdulcadir ist im Kanton Bern aufgewachsen.  Als angehende Studentin der sozialen Arbeit interessiert sie sich für soziale und...

Die MNA-Charta zeigt Wirkung!

Im Rahmen des Projekts Speak out! fand am 10. April 2015 ein Treffen zwischen unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden (MNA) und VertreterInnen des Staatssekretariats für Migration (SEM) sowie der Generalsekretärin der Sozialdirektorenkonferenz (SODK) statt. Dabei...

Pin It on Pinterest

Share This