Jobs
  • LLL:fileadmin/templates/sajv.ch/Resources/Private/Language/locallang.xlf
  • Suchen
  • Kontakt

Jobs

Rückblick auf die zweite Ausgabe des Forums der Jugendverbände

Die SAJV versteht sich u.a. als Kompetenzzentrum für Jugendpartizipation und Jugendförderung. Zu einer ihrer Aufgaben als Dachverband der Jugendorganisationen gehört es, ihren Mitgliedsorganisationen Weiterbildungen und eine Plattform für Austausch und Networking zu bieten. Hierfür wurde das „Forum der Jugendverbände“ ins Leben gerufen, welches nun zum zweiten Mal durchgeführt wurde.

Dieses Jahr fand der Event vom 24. bis 25. September in Solothurn statt. Am Freitagmittag trafen sich die Teilnehmer*innen und das SAJV-Team bei der Jugendherberge an der schönen Aare. Nach einem gemütlichen Lunch ging es mit dem Bus Richtung Subingen, wo die Teilnehmer*innen eine informative und spannende Exkursion erwartete: Mit Andreas König von Silviva konnten die Teilnehmenden ihr Wissen zum Thema Umweltbildung spielerisch erweitern. Von der Geschichte der Umweltbildung bis hin zu den unterschiedlichen Begriffen im Fachjargon war alles mit dabei. Der zweite Teil der Exkursion, welcher Peter Lakerveld von Pro Natura leitete, drehte sich ganz um das Thema Biber. Die Besichtigung des Hauptdamms der dort wohnhaften Biberfamilie war ein absolutes Highlight an diesem Nachmittag! Nach dieser Exkursion folgte das wohlverdiente gemeinsame Abendessen im Restaurant gleich neben der Jugendherberge. Hierbei konnten sich die Teilnehmer*innen und das SAJV-Team noch besser kennenlernen. Anschliessend stand der letzte Workshop dieses Tages auf dem Programm, welchen Lea Meister von Movetia zum Thema non-formale und informelle Bildung im Jugendaustausch durchführte. Dabei konnten die Teilnehmer*innen selber spielerisch eine non-formale Lernmethode ausprobieren. Nach diesem Workshop liessen wir den Tag gemütlich bei einem Feierabendbier ausklingen.

Am nächsten Morgen bot der Workshop von Laurianne Laville, Bereichsleiterin Kommunikation und Fundraising der SAJV, die Gelegenheit, das Wissen rund um die Krisenkommunikation zu erweitern. Dabei konnten sich die Teilnehmenden auch mit ihren Kolleg*innen austauschen und diskutieren. Der letzte Workshop des diesjährigen Forums leitete Andreas Imbaumgarten, Mitautor des SAJV-Lehrmittels „Inklusion und Vielfalt in Jugendverbänden“. Im Rahmen dieses Ateliers wurde dieses Lehrmittel vorgestellt, über das Thema Inklusion diskutiert und Denkanstösse für die Umsetzung im eigenen Jugendverband gegeben.

Das Forum 2021 war ein gelungener Anlass, bei welchem neben all den inhaltlichen Inputs auch die Geselligkeit nicht zu kurz kam. Die SAJV bedankt sich bei den Teilnehmer*innen fürs Dabeisein, Mitdiskutieren und den anregenden Austausch! Und bis bald am Forum der Jugendverbände 2022!

Hinweise bei den Bewerbungen

Du kannst dich per Post oder elektronisch (PDF-Format) bewerben. Wir bitten dich, deinen Unterlagen kein Foto beizulegen.

Personalpolitik der SAJV

Die SAJV versteht als ihre Aufgabe, auch als Arbeitgeberin junge Menschen zu fördern und ihnen Verantwortung zu übergeben. Entsprechend bietet sie jungen Menschen ein attraktives und motivierendes Arbeitsumfeld mit herausfordernden Aufgaben und hoher Autonomie. Sie ermöglicht ihnen die Entfaltung ihrer Potentiale, die (Weiter-)Entwicklung ihrer Kompetenzen und das Erlangen praktischer Erfahrung.

Weiter schafft die SAJV auch als Arbeitgeberin ein partizipatives Umfeld. Die Mitarbeitenden können bei Entscheidungen mitreden. Ihre Arbeitnehmendenanliegen werden durch einen von den Mitarbeitenden gestellten Personalausschuss vertreten. Dieses Organ bringt die Anliegen bei Geschäftsleitung und Vorstand ein.

Das einheitliche und transparente Lohnsystem der SAJV (gemäss Modell Abakaba) ist anforderungs- und funktionsbezogen. Es stellt die Gleichbehandlung von Frauen und Männern sicher.

Die SAJV unterstützt die Vereinbarkeit des Berufs mit Erziehungs- und Betreuungsaufgaben sowie mit der Aus- und Weiterbildung. Instrumente hierfür sind das Angebot an Teilzeitstellen (Teilzeitpensen sind die Regel), ein Jahresarbeitszeitmodell, eine fortschrittliche Urlaubsregelung und weitere Leistungen.

Die SAJV-Personalpolitik ist nicht-diskriminierend. Die SAJV steht allen jungen Menschen offen unabhängig von Geschlecht, Behinderung, Alter, Nationalität, Religion/Glaubensrichtung, sozioökonomischem Hintergrund, sexueller Orientierung oder Gender-Identität.