Aktuell
  • LLL:fileadmin/templates/sajv.ch/Resources/Private/Language/locallang.xlf
  • Suchen
  • Kontakt

News

Untenstehend findest du die aktuellsten News der SAJV!

Ein Herzliches Willkommen an unsere drei Youth Rep !

Naji (links), Yasemin (Mitte) und Omar (rechts) wurden ausgewählt, um die Jugend der Schweiz während den nächsten zwei Jahren bei den Vereinten Nationen zu vertreten. Wir haben sie gebeten, sich vorzustellen.

 

Naji

Naji Osman ist 23 Jahre alt und in Bern aufgewachsen. Als Mitglied des Kinderparlaments der Stadt Bern wurde er schon früh für Jugendpolitik sensibilisiert. Nach seiner zweisprachigen Maturität in Köniz entschied er sich für einen Bachelor in internationalen Beziehungen an der Universität Genf, wo er sich in der Hochschulgruppe von Amnesty International (Amnesty UNIGE) zu diversen Themen mit Schwerpunkt auf Migration engagierte. Über die Hochschulgruppe kam er in Kontakt mit Amnesty Youth Schweiz, mit welcher er sich an der nationalen Kampagne gegen sexuelle Gewalt beteiligte. Najiinteressiert sich besonders für Menschenrechte, Chancengleichheit, Klimapolitik und internationale Kooperation. Durch seine Zeit in Genf lernte er, dass der Einbezug der Jugend bei der Gestaltung der internationalen Politik von grosser Bedeutung ist, da hier Grundsteine gelegt werden für zukünftige Generationen. Er hofft, mit dem Youth Rep-Mandat der Schweizer Jugend Gehör zu verschaffen und ihr gleichzeitig die UNO näher bringen zu können. Heute studiert er Wirtschaftmit den Nebenfächern Geschichte, Gesellschaft und Politik an der Universität Zürich.

Yasemin

Yasemin Amorim-Esenli ist 23 Jahre alt. Sie wuchs in Genf auf, wo sie ihre zweisprachige französisch-englische Maturität mit Schwerpunkt Wirtschaft und Recht absolvierte. Sie setzte ihr Studium in der Stadt Calvin mit einem Bachelor-Abschluss in internationalen Beziehungen (Spezialisierung in Recht) fort, den sie im September 2020 abschloss. Im Anschluss daran absolvierte sie einen Masterstudiengang im Nahen Osten am Global Studies Institute, den sie im Sommer 2022 abschließen wird. Obwohl sie ihre gesamte Schulzeit in der Schweiz verbrachte, hatte sie die Gelegenheit, 2013 in den Senegal und 2017 nach Sizilien zu reisen, um dort Solidaritätsarbeit zu leisten. Außerdem belegte sie 2019 einen Sommer-Mandarin-Kurs an der Renmin-Universität in Peking und nahm 2020 an einem Austausch in Rom teil, wo sie Italienisch lernen konnte. Sie hat sich bereits in der Vergangenheit in Vereinen engagiert, um unter anderem das Bewusstsein für die Auswirkungen von Littering auf die Umwelt in der Schweiz zu schärfen, um junge Menschen zu motivieren, sich in der Politik zu engagieren und jetzt als Jugendvertreterin die Stimme der Schweizer Jugend bei der UNO zu vertreten und das Bewusstsein für die Rolle, die Herausforderungen und die Probleme dieser internationalen Organisation zu schärfen.

Omar

Omar Ahmed ist 24 Jahre alt und in Burgdorf, Bern aufgewachsen. Nach einem Bachelor in internationalen Beziehungen an der Universität Genf absolviert er aktuell einen Master in Völkerrecht am Institut de hautes Études internationales et du Développement (IHEID). Hierbei setzt er sich intensiv mit menschenrechtlichen Themen und dem humanitären Völkerrecht auseinander. Da er zwischen zwei Kulturen aufgewachsen ist, interessierte sich Omar schon früh für internationale Themen und verschiedene politische Systeme. Angespornt durch dieses Interesse, konnte er schon praktische Erfahrungen in verschiedenen Projekten und Institutionen sammeln. So durfte er bereits bei der Schweizerischen Friedensstiftung swisspeace, der Schweizerischen Bankiervereinigung, AsyLex und den Digital Fasttrack Studios 2030 mitwirken. Im Rahmen seines Mandates als Youth Rep möchte er der Schweizer Jugend die Funktionsweise der UNO und ihrer Unterorganisationen näherbringen. Vor allem aber möchte er ihnen aufzeigen, wie und warum Entscheide, die in diesen Gremien gefällt werden, auch sie und ihre Zukunft direkt betreffen.

 

 

Vernetzt und engagiert

Die SAJV politisiert im Interesse ihrer Mitglieder. Dank ihres Netzwerks bringt die SAJV die Anliegen ihrer Mitgliedsorganisationen bei den relevanten Stellen in Bundesbern ein.

Die SAJV ist als Dachverband der Jugendverbände und als Sprachrohr der Jugend auf Bundes­ebene anerkannt. Sie pflegt enge Kontakte zum Bundesamt für Sozial­versicherung (BSV), das für die Jugendpolitik auf Bundesebene zuständig ist. Mit anderen Bundesämtern, welche in ihrem Aufgabenbereich Jugendprogramme haben (z.B. Gesund­heit, Migration) arbeitet sie ebenfallseng zusammen. Sie hat Einsitz in die wichtigsten politischen Fachgremien und ist mit ParlamentarierInnen aller Fraktionen vernetzt. Ebenso hat die SAJV Einsitz in NGO-Netzwerke und ist mit ihnen eng verflochten.

Sie setzt sich innerhalb dieses Netzwerks für die Interessen ihrer Mitglieder und der jungen Generationen in der Schweiz ein. So lobbyiert die SAJV für eine starke und nachhaltige Jugendförderung, die Anerken­nung der Freiwilligenarbeit, gegen unwirksame und nicht zielführende Auflagen für die Jugendarbeit etc.

Politische Erfolge

Erfolge konnte die SAJV beispielsweise bei der Schaffung (1989) und der Totalrevision (2011) der Jugendförderungsgesetzgebung, bei der Schaffung des Jugendurlaubs (1991) und bei jugend­gerechten Präventionsmassnahmen beim Nationalen Programm Alkohol des BAG (2008) verbuchen.